Schlaue Köpfe

Wir sind stolz darauf, einige unserer zahlreichen schlauen Köpfe aus Baden-Württemberg präsentieren zu dürfen.

Berta Benz

Berta Benz

„Die Wagemutige"

Diese Frau schrieb Automobil-Geschichte. Denn zusammen mit ihren beiden kleinen Söhnen Eugen und Richard wagte Cäcilie Berta Benz 1888 die erste Fahrt im Patent-Motorwagen ihres Mannes Carl Friedrich Benz von Mannheim nach Pforzheim. Damit bewies sie der ganzen Welt, dass dem „pferdelosen Wagen" die Zukunft gehört.

Dietmar Hopp

Dietmar Hopp

„Der Leidenschaftliche"

Er ist einer der erfolgreichsten deutschen Unternehmensgründer der Nachkriegszeit. Fußball-Mäzen, Biotech-Förderer, Golfclub-Präsident – Dietmar Hopp hat nicht nur dem Software-Konzern SAP zu Weltgröße verholfen. Dank seiner Hilfe und großen Liebe zum Fußballclub seiner Jugend „TSG 1899 Hoffenheim“ sorgte er dafür, dass der Verein von der Kreisliga in die Bundesliga aufsteigen konnte. Dabei lag und liegt dem gebürtigen Heidelberger und mehrfachen Milliardär immer eines besonders am Herzen: „Ich will der Region hier etwas zurückgeben“.

Agathe Streicher

Agathe Streicher

„Die Kämpferische"

Im 16. Jahrhundert ist es Frauen versagt, den Beruf des Arztes zu ergreifen. Der jungen Agathe Streicher gelingt jedoch, sich heimlich ein profundes medizinisches Wissen anzueignen und sich 1561 die Erlaubnis zum Arzteid zu erkämpfen. Ihre Heilerfolge sind schnell in aller Munde und zahlreiche Persönlichkeiten ihrer Zeit reisen nach Ulm, um sich von ihr behandeln zu lassen.

Robert Bosch

Robert Bosch

„Der Fleißige"

Der Ingenieur und Industrielle Robert August Bosch gründete 1886 in Stuttgart eine Werkstatt für Feinmechanik und Elektronik, die "Robert Bosch GmbH". Er war maßgeblich an der Entwicklung des Verbrennungsmotors und der Zündung beteiligt, wodurch sein Unternehmen zum weltweit führenden Kfz-Elektronikausrüster aufstieg. Zugleich lieferte Bosch die ersten Elektronikkomponenten wie Anlasser, Lichtmaschine, Wischer, Zündkerze. Außerdem führte er den Achtstundentag ein und finanzierte den Bau des Robert-Bosch-Krankenhauses in Stuttgart.

Ilse Müller

Ilse Müller

„Die Zukunftsgewandte"

In der Geschichte der Computertechnik sind Frauen kaum präsent – jedoch zählt die in Stuttgart geborene Ilse Müller zu den wenigen Pioniergestalten der deutschen EDV. Zusammen mit ihrem Mann Otto arbeitete sie an der Entwicklung des Telefunken-Rechners TRX 1959 mit und gründete 1972 die Konstanzer Firma Computer Technik Müller (CTM). Die CTM entwickelte in den 1980er Jahren die erste Client-Server-Architektur Deutschlands.

Gottlieb Daimler

Gottlieb Daimler

„Der Erfinderische"

Der schwäbische Konstrukteur Gottlieb Wilhelm Daimler baute das erste Motorrad und das erste Motorboot der Welt. Zusammen mit August Wilhelm Maybach richtet er 1882 eine aufwendige Versuchswerkstatt in Cannstatt ein. Hier montierte er einen Benzinmotor in eine Kutsche – das erste Auto mit vier Rädern war fertig. Eine Revolution, obwohl sich das Patent auf das Automobil da schon ein anderer Erfinder gesichert hatte: Carl Benz.

Christiane Nüsslein-Volhard

Christiane Nüsslein-Volhard

„Die Ehrgeizige"

„Greift nach den Sternen, sucht nach etwas, was wirklich wichtig, aber auch neu und riskant ist.“ So das Credo der Biologin Christiane Nüsslein-Volhard. Sie ist seit 1985 wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft und Direktorin am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen. 1995 erhielt sie zusammen mit zwei Kollegen den Nobelpreis für Forschungen zu den grundlegenden genetischen Steuerungsmechanismen der frühen Embryonalentwicklung.

Ferdinand von Zeppelin

Ferdinand von Zeppelin

„Der Narr vom Bodensee"

Dieser Mann war nicht nur Graf und General der Kavallerie sondern auch Gründer des Starrluftschiffbaus. Durch eine Serie von Unfällen mit seinen Luftschiffen wurde er auch als Narr vom Bodensee bezeichnet. Ein Unfall präge die Geschichte jedoch nachhaltig. Die Zeppelinspende des deutschen Volkes legte die Grundlage für die heute existierende Luftschiffbau Zeppelin GmbH und die Zeppelin-Stiftung.

Harald zur Hausen

Harald zur Hausen

„Der Wissbegierige"

Harald zur Hausen hat mit seinen verdienstvollen Arbeiten in der Medizin große Hoffnung im Kampf gegen den Krebs gegeben. Seine Hypothese, dass die Warzenviren bei der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs eine Rolle spielen, wurde anfangs mit Skepsis aufgenommen. Doch Harald zur Hausen gab nicht auf. Ausgehend von seinen Erkenntnissen wurden schließlich erfolgreich Impfstoffe gegen eine der häufigsten Krebsart bei Frauen entwickelt – den Gebärmutterhalskrebs. 2008 wurde ihm dafür der Nobelpreis verliehen.

Johannes Kepler

Johannes Kepler

„Der Naturwissenschaftler"

Johannes Kepler war ein deutscher Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom und Astrologe. Er entdeckte die Gesetzmäßigkeiten, nach denen sich Planeten um die Sonne bewegen. Sie werden nach ihm Keplersche Gesetze genannt. Kepler zählt damit zu den Begründern der modernen Naturwissenschaften. Mit seiner Einführung in das Rechnen mit Logarithmen trug Johannes Kepler außerdem zur Verbreitung dieser Rechenart bei.

Baden-Württemberg International

Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Strasse 19
D-70174 Stuttgart
Telefon: (++49) 711 / 2 27 87 - 30
Fax: (++49) 711 / 2 27 87 - 72